• 0228 / 95 50 120
©Jonas-Weinitschke - Fotolia

Zolltarifnummer

So finden Sie die passende Zolltarifnummer

Es ist nicht einfach, die richtige Zolltarifnummer einer Ware zuzuordnen. Die korrekte Tarifierung bildet aber die Grundlage für die Berechnung des Steuersatzes.
Die Zolltarifnummern dienen der eindeutigen, internationalen Codierung für die Ein- und Ausfuhr von Waren. Die korrekte Ermittlung (Tarifierung) dieser Warennummern, dient der Bestimmung des dafür vorgesehenen Tarifes – also des Verbrauchersteuersatzes. Die verbindliche Zolltarifauskunft ( VZTA ) bringt Vorteile in Fragen der Rechtssicherheit, Kalkulationsoptimierung und Kostenersparnis. Die korrekte Warentarifnummer ist für die Erfassung der Intrastat (Die Innergemeinschaftliche Handelsstatistik) eine in allen EU Staaten vorgeschriebene Meldepflicht, zwingend notwendig und dient der Erfassung des tatsächlichen Warenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft.

Bei fast allen Produkten ist zusätzlich produktionstechnisches und firmenspezifisches Wissen (wie das Produkt beschaffen und verarbeitet ist etc.) notwendig. Holen Sie sich daher unbedingt die entsprechende technische Unterstützung bei der Festlegung der Zolltarifnummer. Sicherlich kann Ihnen ein Ingenieur oder Techniker aus Ihrem Unternehmen bei dieser Aufgabe helfen. So lassen sich die meisten Zuordnungsprobleme schon lösen.

Der Auswahl der korrekten Zolltarifnummer kommt einer enormen Bedeutung zu, da diese die Grundlage für die Berechnung der Einfuhrabgaben bildet. Aus der Zolltarifnummer leiten sich verschiedene weitere Maßnahmen ab, wie z. B. handelspolitische Maßnahmen. Auch Informationen zu Kontingenten oder Verboten und Beschränkungen für Warenlieferungen lassen sich so ableiten.

Ihr Wegweiser zur korrekten Zolltarifnummer

Das Gliederungsschema der Zolltarifnummern ist einheitlich geregelt, so dass Produkte und Waren von Zollbehörden zugeordnet und steuerlich erfasst werden können. Die Zolltarifnummern für den Export sind achtstellig und für den Import elfstellig.

  • Die Grundlage ist das Harmonisierte System (HS). Gemäß festen Regeln, wird in einer rechtlichen Struktur ein 6 stelliger Code festgelegt.
  • Die Kombinierte Nomenklatur (KN) regelt die zwei folgenden Ziffern nach dem 6 stelligen Code.
  • Durch Hinzufügen der neunten bis elften Position der Zolltarifnummer entsteht die TARIC Nummer – die Zolltarifnummer der Europäischen Gemeinschaften. Diese enthalten Informationen für gemeinschaftliche und nationale Zwecke.

Das Warenverzeichnis wird in regelmäßigen Abständen geändert. Daher sollten Sie jeweils zum Jahresanfang prüfen, ob sich für Ihre bestehenden Zolltarifnummern Änderungen ergeben haben. So sind Sie immer auf dem aktuellen Stand und vermeiden Probleme bei der Zollabwicklung. Merken Sie sich diesen Termin schon jetzt in Ihrem Kalender vor.

Diese Internetseiten können Sie bei der Bestimmung Ihrer Zolltarifnummer unterstützen

Die Ermittlung der zutreffenden Zolltarifnummer basiert auf rechtlichen Vorgaben – siehe Verordnung (EWG) Nr. 2658/87.

Die folgenden Internetseiten sind ein Hilfsmittel zur Einreihung Ihrer Waren.

Internetseite für Zolltarifnummern

www.zolltarifnummern.de

Auf dieser Seite können Sie anhand einer Warenbeschreibung nach der korrekten Warentarifnummer suchen. Oftmals finden sich die Produkte aber nicht so einfach. Suchen Sie z. B. das Produkt Kupferrohr, erhalten Sie keine Ergebnisse. Daher geben Sie zuerst nur das Material der Rohre, also „Kupfer“, ein und erhalten dann eine Auswahl von Warengruppen. Wenn Sie nun die Gruppe „Rohre“ gefunden haben, können Sie weiterforschen, welche Zolltarifnummer speziell für Ihr Produkt passend ist.

Internetseite des Zolls – EZT-Online

auskunft.ezt-online.de

Wenn Sie auf der Internetseite sind, wählen Sie den Button „Zur Ausfuhr“ und dann den Punkt „Einreihung“. Nun haben Sie 2 Möglichkeiten, Ihre Zolltarifnummer zu finden.

  • Wählen Sie den Button „Warennomenklatur“
    Sie erhalten nun die Übersicht über alle Abschnitte und Kapitel des Zolltarifs. Durch Anklicken des Pluszeichens können Sie sich die weiteren Unterordner anzeigen lassen.
  • Wählen Sie den Button „Stichwortverzeichnis“
    Sie können nun ein Stichwort eingeben. Aber auch hier gilt, sollte das Produkt nicht aufgelistet sein, zuerst das Material einzugeben. Wenn wir also bei dem Beispiel mit dem Kupferrohr bleiben, geben Sie nun bei „Stichworten“ „Kupfer“ ein.

Sie erhalten eine Tabelle mit den Fundstellen für alle Produkte mit „Kupfer“, können nun die blau hinterlegte Fundstelle anklicken und landen dann in der „Warennomenklatur“, um Ihr Produkt zu finden. Das Stichwortverzeichnis kann Ihnen als Hilfsmittel für die erste Einschätzung dienen, ersetzt aber nicht die eigentliche Eintarifierung.

Wie Sie im Zolltarif Dschungel den Überblick behalten und garantiert jegliche Fehler bei der Tarifierung Ihrer Zolltarifnummer vermeiden, erfahren Sie in unserem kostenlosen E-Book.

Autoren: Anja Huelmann, Stefanie Gailler, Redaktion Zoll- & Exportwissen

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 120

* Selbstverständlich können Sie unser E-Book auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.