• 0228 / 95 50 120

Vorsicht vor neuen Zusatzzöllen seit 1.5.2017 beim Import von US-Waren!

©THATREE – Fotolia
Import von US-Waren Zusatzzölle

Mit der Delegierten Verordnung (EU) 2017/750 der Kommission wurde zum 1.5.2017 der Zusatzzoll für folgende Waren mit Ursprung in den USA von 0,45 auf 4,3 % angehoben:

Ware Zolltarifnummer
Zuckermais 0710 4000
Kranwagen bzw. Autokrane 8705 1000
Brillenfassungen aus unedlen Metallen 9003 1930
Lange Hosen (einschl. Kniebundhosen o. Ä.) für Frauen und Mädchen, aus Denim 6204 6231

 

2005 hat die EU die Zollsätze auf Vorgabe der WTO gesenkt. Diese wurden nun zurückgenommen. Die Genehmigung der WTO zur Aussetzung von Zollzugeständnissen erlaubt diese Anpassung der Strafmaßnahmen. Wenn Sie diese Waren importieren, sind Sie leider mit erhöhten Zollsätzen belastet.

Eine Änderung der Waren, für die Zusatzzölle erhoben werden, wird dieses Jahr jedoch nicht vorgenommen. Nächstes Jahr kann jedoch eine Erhöhung der Zollsätze für weitere Produkte anstehen. Daher beobachten Sie die Zollsätze für Ihre Produkte genau, damit Ihnen keine unliebsame Überraschung droht.