• 0228 / 95 50 160

Wofür kann ich ein Carnet T.I.R. verwenden?

©Vitaly Krivosheev
Carnet T.I.R.

Frage: Ich soll heute eine Sendung mit dem Carnet T.I.R. versenden. Was genau ist ein Carnet T.I.R. und wofür wird es verwendet?

Beim Carnet T.I.R. handelt es sich um ein vereinfachtes Zollverfahren. T.I.R. steht für: Transport International de Marchandises par la Route. Es erleichtert den Warentransport per Straße. Der Laderaum des Fahrzeuges wird vor Fahrtantritt versiegelt, dadurch ist keine Zollbeschau an den Durchgangszollstellen notwendig – das verringert Ihre Wartezeiten an der Grenze.

Voraussetzungen für die Nutzung

  • Das verwendete Fahrzeug muss „zoll-sicher“ eingerichtet sein. Dies müssen Sie durch ein Zollverschlussanerkenntnis nachweisen.
  • Die Lieferung soll ohne eine Umladung über eine oder mehrere Grenzen befördert werden.

Beachten Sie, dass die Nutzung eines Carnets T.I.R. nicht für Sendungen innerhalb der EU und für Sendungen zwischen der EU und den EFTA-Staaten (hierzu gehören Island, Norwegen und Liechtenstein) möglich ist.

Ablauf des T.I.R.-Verfahrens

  • Stellen Sie einen Antrag zur Nutzung des T.I.R.-Verfahrens. Adressen von Ausstellern finden Sie auf der Internetseite www.zoll.de.
  • Führen Sie das entsprechende Fahr- zeug beim Zoll vor. Hier wird geprüft, ob das Fahrzeug von den Zollstellen zugriffssicher versiegelt werden kann.
  • Nach positiver Prüfung erhalten Sie eine Zulassungsbescheinigung, die in Ihrem Fahrzeug mitgeführt werden muss. Bei Nutzung des Fahrzeugs für Fahrten, die im T.I.R.-Verfahren getätigt werden, ist ein rechteckiges T.I.R.-Schild jeweils vorn und hinten am Fahrzeug anzubringen.
  • Vor Beginn der Fahrt eröffnen Sie an der Zollabgangsstelle das Carnet T.I.R. In diesem Zollbegleitscheinheft können bis zu 4 Zollstellen aufgeführt werden. Ein T.I.R. können Sie nur einmal nutzen – die Gültigkeit ist auf 60 Tage begrenzt.
  • Beladen Sie das Fahrzeug für die Lieferung und führen Sie es dem Zoll zur Versiegelung vor.
  • Bei jedem Grenzübergang ist das Zollbegleitscheinheft vorzulegen. Für die schnellere Abfertigung kann die T.I.R.-Spur genutzt werden.
  • Am Ankunftsort lassen Sie bei der zu- ständigen Zollstelle die Entsiegelung vornehmen. Diese erteilt Ihnen dann die Erlaubnis zur Entladung.
  • Nach Nutzung geben Sie das Carnet T.I.R. an den ausstellenden Verband zurück.

Dieser Beitrag könnten Sie auch interessieren:

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 160

* Selbstverständlich können Sie unser E-Book auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.