Prüfliste zu Ihrer Handelsrechnung im Export

Prüfliste zu Ihrer Handelsrechnung im Export

Damit Sie bei der Ausstellung Ihrer Handelsrechnung keine Angaben vergessen, sollten Sie sich eine Prüfliste anlegen. So müssen Sie sich bei gleichen Sendungen nicht jedes Mal alle Daten wieder neu zusammensuchen.

    Auch die Vertretung im Urlaubs- und Krankheitsfall ist kein Problem mehr. So lässt sich schnell nachschauen, was das Besondere bei Kunde XY in Brasilien ist, und es kann Punkt für Punkt abgehakt werden. Und ist ein Kunde oder Land neu, hilft es, an alle notwendigen Daten zu denken und für den nächsten Auftrag alle relevanten Informationen vorliegen zu haben.

    Wie sieht eine Prüfliste für Ihre Handelsrechnung aus?

    Empfängerland: ___________________________________________________________________

    Länderspezifische Angaben: ______________________________________________________

    Kunde: ____________________________________________________________________________

    IHK-Bescheinigung: ❑ ja ❑ nein

    Legalisierung notwendig: ❑ ja ❑ nein

    Zahlungsbedingung: _______________________________________________________________

    Bei Akkreditiv: ❑ Vorgaben für Rechnung berücksichtigt?

    ❑ Zusätzliche Bedingungen und Fristen aus dem Akkreditiv berücksichtigt?

    Ist eine Übersetzung ❑ ja ❑ nein erforderlich?

    Was sind die Mindestanforderungen Ihrer Handelsrechnung?

    ❑ Ihre Firmenanschrift

    ❑ Anschrift Ihres Kunden

    ❑ Bankverbindung

    ❑ Rechnungsdatum und Rechnungsnummer

    Zolltarifnummer

    ❑ Warenbeschreibung

    ❑ Angabe des Warenursprungs

    ❑ Netto- und Bruttogewichte

    ❑ Einzel- und Gesamtpreise

    ❑ Angaben zur Versandart

    ❑ Verpackungsinformationen

    ❑ Lieferbedingung (Incoterm®)

    ❑ Angabe der Markierung

    ❑ Versicherungs- und oder Transportkosten

    ❑ Preisnachlässe oder Rabatte

    ❑ Satz oder Hinweis auf Steuerfreiheit

    ❑ besondere Anforderungen des Importeurs

    ❑ firmenspezifische Angaben oder Hinweise